26. Juni 2018
AKTUELLES
 
Programm » 09:00 - 10:30 Uhr
Blind durchs Leben – ehemaliger UNO-Mitarbeiter macht Behinderung greifbar
Wie ist es blind zu sein? Wie kann ich mich fortbewegen, arbeiten oder ein Buch lesen? Was bedeutet Blindheit für meinen Alltag - hier in Österreich, aber vor allem in Ländern wie Äthiopien, Burkina Faso oder Mosambik?
Smart Eze ist ein ehrenamtlicher, blinder Mitarbeiter von LICHT FÜR DIE WELT. Der gebürtige Nigerianer hat vor seiner Pension lange für die UNO in Wien gearbeitet und berichtet den Kindern/Schüler*innen aus seinem Leben, beantwortet Fragen rund um das Thema Blindheit und teilt seine Erlebnisse. Anschließend lernen die Kinder/Schüler*innen alles über das Braille-schreiben (Blindenschrift) und sie können es auch gleich selbst ausprobieren. Gemeinsam mit Smart Eze finden wir abschließend heraus was sie geschrieben haben.

Zusätzlich erarbeiten wir gemeinsam welche Augenkrankheiten es gibt, wie sie behandelt werden können und wie blinden und sehbehinderten Menschen in Projekten von LICHT FÜR DIE WELT geholfen wird.


Sandra Wölfl – Redakteurin und Bildungsreferentin LICHT FÜR DIE WELT
Smart Eze – ehrenamtlicher Mitarbeiter LICHT FÜR DIE WELT (ehem. Angestellter der UNO)
 
 
Wie hilft Ärzte ohne Grenzen und wie kann auch ich helfen? (10-12 Jahre)
Hier erfährst Du, wie Ärzte ohne Grenzen Menschen in mehr als 70 Ländern hilft, wenn es dort zu wenige Ärzte und Ärztinnen gibt. Welche Krankheiten müssen behandelt werden? Wie werden 10.000 Menschen in kurzer Zeit geimpft? Wie kommen die Medikamente und Impfstoffe in die Krisenregion?

Dann sammeln wir Ideen, wie Kinder und Jugendliche die Arbeit von Ärzte ohne Grenzen unterstützen können.


Marion Jaros-Nitsch

 
Junge Stimmen für Entwicklung
Ein Dach über dem Kopf, Essen und sauberes Wasser, Gesundheit, faire Arbeit, Frieden und Sicherheit sind nicht selbstverständlich. Viele Menschen setzen sich deshalb dafür ein, dass es anderen besser geht. Im Workshop "Junge Stimmen für Entwicklung" gehen Jugendliche ab 14 Jahren Entwicklungsfragen auf den Grund.
 
Was bedeutet Entwicklung?
- Worum geht es bei Entwicklungspolitik, Entwicklungshilfe oder Entwicklungszusammenarbeit?
- Ist damit Wirtschaftswachstum gemeint oder eher Armutsbekämpfung?  
- Kann man Entwicklung messen?  
- Was ist unsere Vision eines guten Lebens für alle? Was können wir tun, um diesem Ziel näher kommen?

Seit dem Inkrafttreten der UN-Nachhaltigkeitsziele (SDGs) 2016 bekommt das Thema Entwicklung besondere Aufmerksamkeit. Ein Ziel der SDGs ist es, BürgerInnen in Österreich über die Nachhaltigkeitsziele zu informieren. Zentrale Themen dabei sind inklusive Bildung, Menschenrechte und Demokratie sowie die globale Verantwortung für das Klima und die natürlichen Ressourcen. Wachsender soziale Ungleichheit in vielen Gesellschaften entgegen zu wirken und nachhaltige Konzepte für weltweiten Handel, Landwirtschaft und Konsum zu fördern gewinnt dabei immer mehr an Bedeutung. Dieser Workshop bietet die Gelegenheit "Junge Stimmen für Entwicklung" in den Schulunterricht und die außerschulische Bildungsarbeit zu integrieren.


Mag. Téclaire Ngo Tam, Südwind-Bildungsreferentin

  
 
FAIReisen - Werde BotschafterIn für einen nachhaltigen Tourismus!
Reisen verändern … die Umwelt, die Wirtschaft, die Menschen in den bereisten Regionen und nicht zuletzt auch die Reisenden selbst durch neue Eindrücke und Erfahrungen. Jede/r einzelne Reisende kann mit seinen/ihren Entscheidungen und Aktivitäten sowie seinem/ihrem Verhalten eine nachhaltige Tourismusentwicklung mitgestalten und vorantreiben. Angesprochen sind alle, die gerne reisen, sich aber auch Gedanken um die Umwelt und die Menschen in den bereisten Ländern machen.
In Rollenspielen, Spielen und Diskussionen bekommen die TeilnehmerInnen einen Einblick, was FAIReisen bedeutet: Urlaub mit Spaß und neuen Eindrücken, Begegnungen mit Einheimischen, Eintauchen in fremde Kulturen und Naturlandschaften u.v.m.


Katrin Karschat, Projektmanagerin Nachhaltiger Tourismus

 
FAIRTRADE – Gerechtigkeit im internationalen Handel
Die SchülerInnen erleben den internationalen Handel mittels Rollenspiel und erhalten einen Einblick in die Kakaoproduktion. Anschließend wird das FAIRTRADE-Siegel präsentiert und der Workshop mit einem Quiz abgeschlossen.


Florian Ablöscher, Referent FAIRTRADE Österreich

 
Zwischen Soulfood und Hell’sKitchen – Ernährung weltweit
Essen ist mehr als nur Energie für den Körper. Es geht um Genuss, Vorlieben, Lebensstil, sich zu treffen und gemeinsam Zeit zu verbringen, gesund zu sein. Nahrung ist kulturell geprägt und abhängig vom Zugang zu Ressourcen wie Land, Wasser, Geld. In jedem Fall hat unser Essverhalten (globale) Auswirkungen. Gemeinsam wird im Workshop erarbeitet, welche Schritte gesetzt werden können, um zu einer weltweiten "Fair-Teilung" beizutragen.


Hannah Satlow, Referentin für Bildungsarbeit bei Brot für die Welt

 
 
MEDIAGUIDE Verlags- und HandelsgesmbH  |  Pillergasse 13/34, A-1150 Wien  |  Tel: 01 / 897 48 60-0  |  www.mediaguide-events.at